News

/siteassets/news/210326_sana_templin_770x380.jpg

Sana Krankenhaus Templin: Neu- und Umbau fertiggestellt

25 März 2021
Im Dezember 2020 wurde der von Sweco geplante Neu- und Umbau des Sana Krankenhauses Templin im Norden Brandenburgs zu einem Ambulant-Stationären Zentrum erfolgreich fertiggestellt und an die Nutzer übergeben. Swecos Architekten haben bei dem Projekt die Leistungsphasen 3 bis 8 übernommen.
/siteassets/news/210319_fuerth_770x380.jpg

Spatenstich für den 1. Bauabschnitt Klinikum Fürth „Zielplanung 2030“

19 März 2021
Das Gebäudeensemble des Klinikums Fürth, einem Lehrkrankenhaus der medizinischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg, wird im Rahmen der Maßnahme „Zielplanung 2030“ in drei Bauabschnitten bau- und medizintechnisch modernisiert und erweitert. Swecos Architekten sind seit 2016 mit der Planung und Realisierung des 1. Bauabschnittes beauftragt, der in vier Phasen umgesetzt wird. Am 17. März 2021 erfolgte der Spatenstich für den 1. Bauabschnitt.
/siteassets/news/julia_zantke_770.jpg

Julia Zantke ist neue Geschäftsführerin der Sweco GmbH

01 März 2021
Julia Zantke (50) übernimmt zum 12. April die Position der Sprecherin der Geschäftsführung der Sweco GmbH. Damit ist sie als Business Area President Teil des Executive Teams der Sweco AB.
/siteassets/news/news_neutral_770x380.jpg

Sweco erhält Zuschlag für Planung des mediCampus in Bad Oeynhausen

22 Februar 2021
In Bad Oeynhausen soll in zentraler Innenstadtlage der mediCampus, ein multidisziplinäres Gesundheitszentrum mit ergänzender Gewerbe- und Wohnnutzung, entstehen. Swecos Architekten konnten den Auftrag für den Entwurf und die Architekturplanung in den Leistungsphasen 1-4 für sich gewinnen.
/siteassets/news/210215_leag_770x380.jpg

Sweco erhält Zuschlag für einen Teil der Planung eines Sekundär-Rohstoff-Zentrums in Jänschwalde

15 Februar 2021
Die Lausitz Energie Bergbau AG, ein Unternehmen der LEAG-Gruppe, hat die Sweco GmbH im Januar 2021 damit beauftragt, für das Sekundär-Rohstoff-Zentrum in Jänschwalde in Brandenburg die Planungen für die Technische-Gebäude-Ausrüstung durchzuführen. Beauftragt wurden vorerst die Leistungsphasen 1 bis 4 sowie optional 5 und 6. Die Planung hat bereits begonnen, im Juni soll dann der Bauantrag eingereicht werden. Sie ist Teil einer umfangreichen Antragsunterlage für das Gesamt-Projekt.
/siteassets/urban-insight/ui_2021_urban-health_770x380.jpg

“Urban Health and Wellbeing” – Urban Insight 2021!

14 Februar 2021
Wie können wir unsere urbanen Lebensräume positiver gestalten und zum Besseren verändern? 2021 dreht sich bei Urban Insight alles um Gesundheit und Wohlbefinden. Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, dass wir als Gesellschaft vor vielen gesundheitlichen Herausforderungen stehen.
/siteassets/news/201218_merge_770x380.jpg

Fertigstellung TU Chemnitz MERGE

18 Dezember 2020
Im Oktober 2020 wurde das von Swecos Architekten geplante Forschungszentrum TU Chemnitz MERGE, 2. Bauabschnitt, fertiggestellt. Das dreigeschossige Laborgebäude schmiegt sich an die Südfassade des Technologiezentrums der TU Chemnitz, das ebenfalls von Sweco geplant wurde.
/siteassets/news/news_neutral_770x380.jpg

Prof. Dr. Friedrich Steiger zum Ehrenmitglied des VBI ernannt

17 Dezember 2020
In der Mitgliederversammlung des VBI am 13.11.2020 wurde Prof. Dr. Friedrich Steiger, Direktor International Projects bei Sweco in Frankfurt, mit einer Mehrheit von über 94% der Stimmen zum Ehrenmitglied des VBI ernannt. Der VBI ist der Verband Beratener Ingenieure und damit die führende Berufsorganisation unabhängiger beratender und planender Ingenieurunternehmen in Deutschland. Der Verband setzt sich im Gespräch mit Politik und Verwaltung für Rahmenbedingungen ein, die einen fairen Leistungswettbewerb ermöglichen.
/siteassets/urban-insight/ui6_2020_770x380.jpg

Kreislaufwirtschaft in städtischen Gebieten als Mittel zur Bekämpfung des Klimawandels

10 Dezember 2020
Die Bevölkerung in urbanen Gegenden wird in den nächsten zehn Jahren um fast 2,5 Milliarden Menschen wachsen. Um diesen Anstieg zu bewältigen und dennoch die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, muss die Bauwirtschaft auf eine Kreislaufstrategie setzen. Bis zu neun Prozent der CO2-Emissionen stammen aus der Produktion von Baumaterialien. Um dies einzudämmen, hat die EU beschlossen, dass ab 2020 70 % aller Bauabfälle recycelt werden müssen.
/siteassets/news/201126_triphoenix_770x380.jpg

Triphönix – Sweco plant Erneuerung des Müllkraftwerks Schwandorf

26 November 2020
Der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) beabsichtigt, die Ofenlinien 1 bis 3 des Müllkraftwerks Schwandorf erneuern zu lassen. Die Sweco GmbH übernimmt bei dem umfangreichen Projekt die Generalplanung. Dazu zählt die Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Ausschreibung und Vergaben, die Bauüberwachung sowie die Betreuung während der Gewährleistungszeit.