Zukunftsfähige Dorfentwicklung – Sweco unterstützt die regionale Entwicklung von Küstenorten

/siteassets/news/190204_dorfregion-kuestenorte_770x380.jpg

Zukunftsfähige Dorfentwicklung – Sweco unterstützt die regionale Entwicklung von Küstenorten

4 März 2019
Ortsbilder verschönern, Wohnumfelder verbessern, Tourismus ausbauen, (Nah-)Versorgung sichern und Klima schützen – das sind nur einige Ziele des Projektes „Dorfregion Küstenorte“. Die Stadt Norden und die Gemeinden Dornum und Hagermarsch haben das Projekt ins Leben gerufen, um die Dörfer an der niedersächsischen Nordseeküste als attraktive Wohn-, Arbeits-, Sozial- u. Wirtschaftsräume weiterzuentwickeln. Sweco begleitet den Beteiligungsprozess und wird den Dorfentwicklungsplan (kurz DE-Plan) in enger Zusammenarbeit mit der Bevölkerung erstellen.

Bürgerinnen und Bürger der Orte Norddeich, Westermarsch I und II, Ostermarsch, Hagermarsch, Dornumergrode, Dornumersiel und Westeraccumersiel, Neßmersiel, Westdorf, Ostdorf, Nesse und Westerbur sind gefragt: Sie können sich sowohl online (Website) als auch offline (z.B. in Arbeitsgruppen) an den Planungen beteiligen und ihre Ideen und Wünsche einbringen. Im November und Dezember 2018 fanden bereits verschiedene Informationsveranstaltungen und Workshops statt, in denen Ziele und Projekte der Dorfentwicklung gemeinsam mit den Akteuren ausgearbeitet wurden. In 2019 sind weitere Termine geplant, unter anderem werden Ortsbegehungen durchgeführt und Best-Practice-Projektbeispiele besichtigt.

Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner, die nicht bei den Veranstaltungen mitwirken können oder wollen, haben die Möglichkeit, sich online auf der Website www.dorfregion-kuestenorte.de zu beteiligen. Hier können sie Problemlagen oder Ideen zur Gestaltung der Ortsteile auf einer interaktiven Karte verorten. Weitere Interessierte können diese Einträge bewerten und die Ideen untereinander diskutieren. Auf der Website werden auch die wichtigsten Informationen und die Termine des Beteiligungsprozesses für die Dorfentwicklung bereitgestellt.

„Die Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger vor Ort ist enorm wichtig. Der DE-Plan wird von und mit den Bürgern entwickelt“, betont Projektleiter Jan-Christoph Lendner von der Sweco GmbH. „Wir wollen die Region gemeinsam weiterentwickeln und dafür sorgen, dass die Menschen auch in Zukunft gerne hier leben.“

Der DE-Plan wird in den nächsten 18 Monaten erstellt und von einer Lenkungsgruppe gesteuert. Die Dorfentwicklung wird mit Mitteln der EU und des Landes Niedersachsen umgesetzt. Begleitet wird die Planerstellung vom Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (Geschäftsstelle Aurich) und von den Regionalmanagements der LEADER-Regionen „Nordseemarschen“ und „Wattenmeer Achter“.

Cookie-Richtlinie

Unsere Website verwendet Cookies. Dadurch erhoffen wir uns Aufschluss über die Besucherzahlen. Wir verwenden diese Informationen dazu, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, und entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Die Cookies, die wir verwenden, speichern keine personenbezogenen Daten. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet.