0 of 0 for ""

Neue Faulgasaufbereitung und -speicherung, Hauptklärwerk Wiesbaden

Auftraggeber

Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden

Fachbereich

Baumanagement

Projektdauer

04/2022 – ca. 06/2024

Meilensteine

Herbst 2023: geplanter Baubeginn

Unsere Leistungen

Projektsteuerung

Projektsteuerung für neue Faulgasaufbereitung und -speicherung auf dem Hauptklärwerk Wiesbaden

Das Hauptklärwerk Wiesbaden ist eines der modernsten Klärwerke in Europa. Rund 50 Millionen Liter Abwasser fließen durchschnittlich jeden Tag durch das Wiesbadener Kanalsystem zum Hauptklärwerk. Die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW) betreiben hier eine moderne Abwasserreinigungsanlage mit mehreren Verfahrensstufen (mechanische Stufe für den Grobstoffrückhalt, Primärschlammabtrennung in der Vorklärung, ein Zwischenhebewerk, biologische Reinigung mit Abtrennung des biologischen Überschussschlammes, Auslaufpumpwerk). Aus betriebstechnischen Gründen sollen die Faulgasaufbereitung und die Faulgasspeicherung erneuert werden. Die Sweco GmbH wurde mit den Projektsteuerungsleistungen beauftragt. Diese umfassen die Projektstufen Projektvorbereitung, Ausführungsvorbereitung, Ausführung sowie den Projektabschluss.

Energiegewinnung aus Klärschlamm

Der bei der Abwasserreinigung eingedickte Überschussschlamm aus der Biologie, Schwimmschlamm und Primärschlamm aus der Vorklärung sowie Fett- und Schwimmstoffe aus dem Sandfang werden in den drei Faultürmen anaerob stabilisiert. In diesen Faultürmen findet ein Faulungsprozess statt, der das Klärschlammvolumen reduziert. Das dabei entstehende energiereiche Faulgas wird in einem Hochdruck- und einem Niederdruckgasbehälter gespeichert sowie im Anschluss daran einem Blockheizkraftwerk (BHKW) zur Energieerzeugung für das Hauptklärwerk zugeführt.

Im Hauptklärwerk Wiesbaden und dem Klärwerk Biebrich werden durch Schlammfaulung jährlich insgesamt rund 3,7 Millionen m³ Faulgas erzeugt. Daraus können in Blockheizkraftwerken circa 8 Millionen kWh Strom erzeugt werden, die zum Klärwerksbetrieb eingesetzt werden. Diese Menge würde den Strombedarf von rund 2.600 Zwei-Personen-Haushalten decken.

Erneuerung der Faulgasaufbereitung und-speicherung

Da die vorhandenen Behälter sowie die dazugehörige Peripherie nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, wird aus betriebstechnischen Gründen eine Erneuerung der Faulgasaufbereitung und-speicherung erforderlich. Neben dem Austausch der Peripherie für die Gasversorgung des BHKW sollen auf dem Gelände des Hauptklärwerks zwei neue Niederdruckgasbehälter mit jeweils 2.500 m³ Speicherkapazität errichtet werden. Durch die Positionierung der neuen Gasbehälter im Hangbereich, ist eine Aufständerung dieser, gegründet auf Bohrpfählen, vorgesehen. Unter Berücksichtigung der vielfältigen äußeren und inneren Randbedingungen, insbesondere durch die Durchführung der Arbeiten bei laufendem Betrieb und den damit gesetzten engen Zeitfenstern, ist eine intensive Koordinierung und Steuerung des Gesamtprojekts während der gesamten Planungs- und Bauphase sowie eine enge Abstimmung mit Fachplanern, ausführenden Firmen und den Entsorgungsbetrieben der Landeshauptstadt Wiesbaden erforderlich.

„Wir freuen uns sehr, die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden bei der Erneuerung der Faulgasaufbereitung zu unterstützen. Als kompetenter Projektsteuerer sehen wir unsere primäre Aufgabe darin, einen koordinierten, kontrollierten sowie nachhaltigen Projektablauf sicherzustellen. Mit unserer zusätzlichen Fachexpertise im Bereich der Wasser- und Abwasserwirtschaft können wir dieses spannende Projekt optimal begleiten und erfolgreich umsetzen.“

Maik Wolf, Ressortleiter Bau – und Projektmanagement bei Sweco

Koordinierte Projektsteuerung

Neben der Entwicklung und der Dokumentation der projektspezifischen Organisations- und Kommunikationsvorgaben sowie der Termin- und Kostensteuerung gehören u.a. auch die Schnittstellendefinition zwischen den Projektbeteiligten, das Mitwirken bei der Erstellung einer Vergabe- und Vertragsstruktur sowie bei der Ausschreibung, Vergabe und Ausführung der Gewerke Spezialtiefbau, Ingenieurbau sowie Maschinen- und ESMR-Technik zu den Leistungen, die Swecos Fachleute erbringen.

Das Projekt ist im April 2022 gestartet und hat eine voraussichtliche Laufzeit bis Mitte 2024. Ein erster Meilenstein soll im Herbst 2023 mit dem geplanten Baubeginn erreicht werden.

© Foto: ELW

Faulgasanlage Wiesbaden

Unsere Leistungen

Der Leistungsumfang der Projektsteuerung erfolgt in Anlehnung an §2 der Schriftenreihe Nr. 9 „Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft“ der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung / Projektmanagement“ Stand März 2020

Die von der Projektsteuerung zu erbringenden Leistungen umfassen folgende Projektstufen in Anlehnung an §2 AHO:

  • Projektstufe 1: Projektvorbereitung
  • Projektstufe 3: Ausführungsvorbereitung
  • Projektstufe 4: Ausführung
  • Projektstufe 5: Projektabschluss

Insbesondere sind folgende Verfahren / Planungen / Maßnahmen innerhalb des Projektauftrags zu begleiten (auszugsweise):

  • Projektvorbereitung
  • Projektorganisation, Abstimmen und Aufstellen eines Terminrahmens und eines Steuerungsterminplanes, Schnittstellendefinition zwischen den Projektbeteiligten, Mitwirken bei der Erstellung einer Vergabe und Vertragsstruktur, Mitwirken bei der Ausschreibung Planungsleistungen, Gutachter und Sonderfachleute
  • Ausschreibung, Vergabe und Durchführung der Ausführungsplanung für Objektplanung Gebäude, Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen, Tragwerksplanung sowie die technische Gebäudeausrüstung
  • Mitwirken bei der Durchsetzung der Vertragspflichten ggü. den Beteiligten

Technische Daten Neubau Niederdruckgasbehälter:

  • Anzahl Niederruckgasbehälter Stück: 2
  • Gewählte Behältergröße je Behälter: 2.500 m³
  • Behälterdurchmesser: ca. 18 m
  • Behälterhöhe: ca. 17 m

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Hinterlassen Sie hier Ihre Daten – unsere Expert*innen helfen Ihnen gern weiter. Wir sorgen dafür, dass Sie mit der richtigen Person in Kontakt kommen. Vielen Dank!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.