0 of 0 for ""

Neubau einer Zweisystem-Stadtbahn “Regionaltangente West (RTW)”

Auftraggeber

RTW Planungsgesellschaft mbH

Standort

Frankfurt am Main

Fachbereich

Bahnsysteme, Regionalentwicklung

Projektdauer

2009 – 2012 (Lph. 1 – 2)
Seit 2012 (Lph. 3 – 4)
Seit 2015 (Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung)

Erhöhter Bedarf an tangentialen Verkehrsbeziehungen

Das Verkehrsnetz im Rhein-Main-Gebiet ist radial auf das Zentrum der Stadt Frankfurt am Main ausgerichtet. Durch die enorme Entwicklung des Flughafens Frankfurt am Main, die wachsende Bedeutung der Mittelzentren sowie die vorhandenen und geplanten Arbeitsplatzstandorte im Umland, entstand jedoch ein erhöhter Bedarf an tangentialen Verkehrsbeziehungen. Diese Lücke im Verkehrsangebot wird die Regionaltangente West schließen.

Neubau einer Zweisystem-Stadtbahn als ergänzendes neues ÖPNV-System

Zur Reduzierung der Baukosten wird die RTW dabei als Zwei-System-Stadtbahn sowohl auf bestehenden Bahnanlagen der DB AG (nach EBO) als auch auf neu zu errichtenden Gleisanlagen (nach BOStrab) geplant und betrieben. Die RTW-Trasse ist in einen zentralen Abschnitt (Eschborn – Ffm Höchst – Ffm Flughafen – Bf Neu-Isenburg) und in jeweils zwei Äste im Norden (Bad Homburg – Eschborn und Nordwestzentrum – Eschborn) und Süden (Bf Neu-Isenburg – Neu-Isenburg Zentrum und Bf Neu-Isenburg – Dreieich-Buchschlag) eingeteilt.

Markante Merkmale des Loses 2 im Süden sind der Bau der Kreuzungsbauwerke im Bf Ffm-Sportfeld und im Bf Neu-Isenburg zur Querung der dortigen Gleisanlagen, die städtebauliche Einbindung der RTW in den Ortskern von Neu-Isenburg sowie die LST-Planungen im Bereich Bf Ffm-Sportfeld (Softwarewechsel) und im Bf Neu-Isenburg (Systemwechsel EBO – BOStrab).

Foto oben: © Ulrich Häfner Fotografie

 

Unsere Leistungen

  • Objektplanung Verkehrsanlagen Lph. 1 – 4
  • Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph. 1 – 4
  • Tragwerksplanung Lph. 3
  • Trassenplanung Tram
  • Leit- und Sicherungstechnik
  • Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung
Regionaltangente West

Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung

Sweco übernimmt die Planung der gesamten Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung. Diese ist vom Gesetzgeber vorgesehen und erfolgt noch vor Einleitung des förmlichen Planfeststellungsverfahrens. Sie dient dazu, das Vorhaben der Öffentlichkeit so frühzeitig bekannt zu machen, damit Stellungnahmen, Einwände und Anregungen, Hinweise und Fragen aus der Bevölkerung, von Trägern öffentlicher Belange etc. in der Planung berücksichtigt werden können.

Unsere Leistungen

  • Stakeholder-Analyse
  • Technische und redaktionelle Erstellung des Internet-Auftritts mit der Sweco-Projektdialog-Software, inklusive Online-Forum und interaktiver Karte
  • Betreuung des Online-Forums und der Website
  • Erstellen von Pressemitteilungen und Werbemittel
  • Beratung bei der Dialogführung
  • Organisation und Durchführung von Dialog- und Informationsveranstaltungen
  • Auswertung der eingereichten Stellungnahmen, Anregungen und Einwände
  • Organisation und Zusammenstellung der Unterlagen für die öffentliche Auslegung
  • Projektsteuerung

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Hinterlassen Sie hier Ihre Daten – unsere Expert*innen helfen Ihnen gern weiter. Wir sorgen dafür, dass Sie mit der richtigen Person in Kontakt kommen. Vielen Dank!
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.