0 of 0 for ""

Stuttgart 21, PFA 1.4 – Tunnel Denkendorf

Auftraggeber

DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH

Fachbereich

Bau- und Projektmanagement, Tunnelbau

Großprojekt Stuttgart 21 PFA 1.4 – Tunnel Denkendorf

Der ca. 10 km lange Planfeststellungsabschnitt 1.4 des Projektes Stuttgart 21 erstreckt sich entlang der A8 vom Ende des Flughafens Stuttgart bis Wendlingen. Im Zuge des Streckenabschnittes Stuttgart – Ulm unterquert die Neubaustrecke (NBS) im Bereich der Tank- und Rastanlage Denkendorf die Autobahn 8 München – Karlsruhe in einem Tunnelbauwerk.

Die Zulaufstrecke zum Tunnel erfordert einen Einschnitt mit einer Tiefe bis ca. 13 m unter Geländeoberkante. Auf Grund der beengten Platzverhältnisse zwischen Autobahn und NBS ist zur Überwindung des Geländesprungs ein Stützbauwerk erforderlich. Das nördlich der A8 liegende Stützbauwerk beginnt bei NBS-km 19,0+61,8 und endet mit dem Übergang zum Trog bei km 19,1+85.

Ortbetonbauweise

Das 144 m lange Trogbauwerk ist mit unterschiedlich hohen Trogwänden aus Stahlbeton in Ortbetonbauweise geplant. Die Wandhöhe ist auf der Nordseite gegenüber der Südseite geringer.

Stuttgart 21, PFA 1.4

Der Tunnel beginnt nördlich der A8 bei km 19,3+29 und endet bei km 20,0+97. Das Ostportal liegt südlich der Autobahn.

Das Tunnelbauwerk weist einschließlich der beiden Portale eine Gesamtlänge von 768 m auf und ist in offener Bauweise mit Blocklängen von maximal 9,80 m hergestellt.  Die einzelnen Blöcke sind durch Blockfugen voneinander getrennt. Der Tunnelquerschnitt ist als flach gegründeter, geschlossener Rechteckrahmen aus Stahlbeton in Ortbetonbauweise hergestellt. Die Querschnittsabmessungen bleiben über die gesamte Tunnellänge konstant.

Auf der ganzen Länge überschüttet

Die lichte Höhe zwischen der Tunneldecke und der Schienenoberkante (SO) beträgt 7,00 m. Die lichte Weite ergibt sich zu 11,70 m. Der Tunnel wurde auf der ganzen Länge überschüttet. Im Autobahnbereich beträgt die Mindestüberdeckung 1,50 m, außerhalb der Verkehrsflächen mindestens 1 m. Im Bereich des Lärm- und Sichtschutzwalls nördlich der Autobahn wurde der Tunnel bis zu 5 m überschüttet.

Das südlich der A8 liegende Stützbauwerk beginnt am Ostportal des Tunnels Denkendorf bei km 20,0+97, endet bei km 20,2+55 und verläuft streckenparallel auf der bahnlinken Seite.

Stuttgart 21, PFA 1.4

Objektdaten

  • Tunnellänge: 768 m
  • Lichte Weite: 11,70 m
  • Lichte Höhe: 7,00 m
  • 250.000 m³ Bodenbewegung
Stuttgart 21, PFA 1.4
  • Dicke Tunnelsohle: 0,80 m
  • Dicke Tunnelwände: 0,80 m
  • Dicke Tunneldecke: 1,20 m
  • Max. Blocklänge: 9,80 m

Leistungen (in Ingenieurgemeinschaft)

  • Bauoberleitung
  • örtliche Bauüberwachung für die Gewerke Tunnelbau, konstruktiver Ingenieurbau & Verkehrsanlagen
  • Überwachung Geologie & Ökologie
  • Abfallmanagement & umweltfachliche BÜ
  • BÜ Vermessung
  • Vertrags-, Nachtragsmanagement
  • Planprüfung & Planmanagement
  • Abrechnung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Hinterlassen Sie hier Ihre Daten – unsere Expert*innen helfen Ihnen gern weiter. Wir sorgen dafür, dass Sie mit der richtigen Person in Kontakt kommen. Vielen Dank!
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.