0 of 0 for ""

Sweco Verhaltenskodex

Verantwortungsbewusstes und ethisches Geschäftsverhalten hat für Sweco höchste Priorität. Wir setzen hohe Standards für uns selbst und unsere Geschäftspartner.

Verantwortung für jeden bei Sweco

Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten die Ingenieure, Architekten und Experten von Sweco an Projekten, die Auswirkungen auf die Gesellschaft und das tägliche Leben der Menschen haben.

In unserer dezentralen Organisation haben unsere Mitarbeiter ein hohes Maß an Autonomie, um ihre eigenen Projekte und Geschäftsbeziehungen zu führen. Mit dieser Freiheit geht eine große Verantwortung für jeden Sweco-Mitarbeiter einher, die Gesetze, Vorschriften und die Politik von Sweco zu verstehen und einzuhalten.

Wir führen nur Projekte durch, die wir als geschäftsethisch einwandfrei betrachten, bei denen die Menschenrechte geachtet werden und bei denen Kinderarbeit nicht toleriert wird.

Wir glauben, dass wir nicht nur durch die Ergebnisse unserer Projekte, sondern auch durch unser unternehmerisches Handeln einen Einfluss auf die Gesellschaft ausüben. Wir erwarten die gleichen hohen Standards von unseren Geschäftspartnern.

Information für Hinweisgeber*innen: Wie melde ich einen Compliance-Verstoß bei Sweco?

Wir alle sind dafür verantwortlich, vermutete Verstöße gegen die Geschäftsethik zu melden. Sweco hat Richtlinien zur Geschäftsethik, die klar die Anforderungen beschreiben, die wir an unser eigenes Verhalten und unsere Handlungsweise stellen. Die zentrale Richtlinie für Sweco ist unser Verhaltenskodex. Der Verhaltenskodex gilt nicht nur für alle Mitarbeiter*innen und die Geschäftsleitung, sondern auch für unsere Kund*innen, Geschäftspartner*innen, Lieferant*innen, Wettbewerber*innen und Behörden. Der Verhaltenskodex sollte sich in allem widerspiegeln, was wir tun, jeden Tag. Unser Standpunkt ist klar. Wir dulden keine Korruption, Bestechung, betrügerische Handlungen oder unzulässiges wettbewerbsbeschränkendes Verhalten.

Als externe/r Hinweisgeber*in liegt es in Ihrer Verantwortung, jeden Verdacht auf einen schwerwiegenden Verstoß gegen das Compliance-Programm von Sweco zu melden. Auf diese Weise tragen Sie dazu bei, Ihr Unternehmen, unser Unternehmen und sich selbst zu schützen.

Als Lieferant*in sind Sie Teil unserer fairen und nachhaltigen Lieferketten. Im Einklang mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) haben wir vor, die Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden vorzubeugen und eine verantwortungsvolle Lieferkette zu fördern, sowohl im eigenen Geschäftsbereich als auch bei unseren unmittelbaren oder mittelbaren Lieferant*innen. Wir sind bestrebt, eine transparente und ethische Geschäftspraxis zu gewährleisten und erwarten dasselbe von unseren Partner*innen.

Hinzu kommt das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG), welches Menschen ermutigt, ohne Angst vor Strafen Missstände bei der Arbeit zu melden. Es hilft dabei, Probleme wie Betrug oder Gefahren für die Gesundheit aufzudecken. So sorgt es für mehr Sicherheit und Ehrlichkeit in Unternehmen und Behörden und unterstützt jeden, der etwas Wichtiges zu sagen hat.

Um Ihnen die Meldung von vermuteten Verstößen zu erleichtern, bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, über das, was Sie gesehen oder gehört haben, zu sprechen.

Meldestellen bei Sweco:

Direkt:

Melden Sie sich gerne direkt per Mail an compliance@sweco-gmbh.de oder telefonisch unter:

  • +49 69 95921 109 (Festnetz) an unseren Menschenrechtsbeauftragten
  • +49 30 700182-327 (Festnetz) an unseren Local Compliance Officer
Indirekt:

Eine andere Meldemöglichkeit bietet unser externer Anbieter mit der Sweco Ethics Line (Zugangscode 37693, oder telefonisch unter 0800 1801733). Die Meldungen sind auch anonym möglich.

Nach der Zuweisung einer eindeutigen Fallnummer kann der Stand der Untersuchungen des gemeldeten vermuteten Fehlverhaltens überprüft werden, und zwar durch Telefonanruf über die Sweco Ethics Line oder über die sichere Website.

Meldungen, die mittels Sweco Ethics Line abgegeben werden, werden durch die zuständigen Personen in unserem Konzern bearbeitet und erreichen somit die internen Meldestellen.

Weitere Informationen darüber, wie Sweco Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, wenn Sie eine Meldung über Ethics Line einreichen, finden Sie in den Datenschutzhinweisen der Sweco Ethics Line. Informationen über die externen Kanäle anderer Länder finden Sie auf den lokalen Websites von Sweco.

Hinweis:
Halten Sie Stift und Papier bereit, wenn Sie Ihre Meldung an die Sweco Ethics Line machen. Es ist möglich, in Ihrer eigenen Sprache zu melden und anonym zu bleiben. In diesem Fall notieren Sie sich die Ihnen zugewiesene Fallnummer und rufen das System nach zehn Arbeitstagen erneut auf, um eine Antwort zu erhalten. Wenn Sie eine persönliche Antwort bevorzugen, geben Sie Ihren Namen und Ihre Kontaktinformationen an.

Externe Meldestellen:

Verstöße gegen das HinSchG:

Gerne melden Sie sich über die dafür vorgesehene Meldestelle beim Bundesamt für Justiz. Über die Zuständigkeiten weiterer Meldestellen können Sie hier nachlesen.

Verstöße gegen das LkSG:

Bitte wenden Sie sich an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), welches für die Überwachung und Durchsetzung des Sorgfaltspflichten in der Lieferkette zuständig ist.

Für anderweitige Meldungen nutzen Sie bitte die Meldewege der jeweils zuständigen Behörden.

Ablauf des internen Verfahrens:

Sobald uns eine Meldung über einen vermuteten Verstoß gegen gesetzliche oder interne Regelungen erreicht (auch über den Bereich des LkSG oder HinSchG hinaus), erhalten Sie innerhalb von 7 Tagen eine Eingangsbestätigung. Wir prüfen dann, ob das Anliegen begründet ist und, falls nötig, nehmen mit Ihnen Kontakt auf, um weitere Informationen zu bekommen.

Sweco legt großen Wert auf eine nachhaltige, offene und transparente Unternehmenskultur. Daher wird unsere Ansprechperson mit der nötigen Sorgfalt und Diskretion arbeiten, um im Einklang mit Swecos Werten und Richtlinien eine angemessene Lösung zu finden. Die weiteren Schritte zur Bearbeitung der Meldung und das Ergreifen entsprechender Maßnahmen liegen in der Verantwortung der zuständigen Person, wobei Sweco für die Umsetzung zuständig ist.

Die bei der Sachverhaltsermittlung verfasste Dokumentation wird entsprechend der Datenschutzvorschriften aufbewahrt und vertraulich behandelt.

Spätestens drei Monate nachdem wir Ihre Meldung bestätigt haben, wird unsere Ansprechperson Ihnen eine konkrete Rückmeldung zu ihrer Meldung geben. Wir bei Sweco nehmen alle Meldungen ernst und wollen fair und effektiv damit umgehen, im besten Interesse aller.

Eine detaillierte Beschreibung des Melde- und Untersuchungsverfahrens finden Sie hier.

Schutz der Hinweisgeber*innen und Vertraulichkeit

Sweco gewährleistet durch etablierte Praktiken, dass die Identität von Personen, die eine Meldung einreichen, gegenüber dem Unternehmen vertraulich behandelt wird. Dabei wird sichergestellt, dass nur die Inhalte der Meldung weitergegeben werden, nicht aber Informationen, die zur Identifizierung der Hinweisgeber*innen führen könnten. Sollte aus der Meldung selbst eine eindeutige Identifizierung der Person möglich sein, wird dies im Vorfeld mit ihr besprochen. Die Weiterleitung der Informationen an die zuständigen Stellen bei Sweco erfolgt dann so, dass der Schutz der meldenden Person bestmöglich gewahrt bleibt.

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Hinterlassen Sie hier Ihre Daten – unsere Expert*innen helfen Ihnen gern weiter. Wir sorgen dafür, dass Sie mit der richtigen Person in Kontakt kommen. Vielen Dank!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.