Grand Central

Grand Central, Frankfurt am Main

Bauherr:
Grand Central Projektgesellschaft GmbH & Co. KG bestehend aus PHOENIX Real Estate Development und Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Projektdauer:
2017 - 2021

Standort:
Hafenstraße, Frankfurt am Main

Nutzfläche:
(nur BGF 88.793m²)

Auf dem Areal zwischen Hafenstraße, Adam-Riese-Straße und Gleisvorfeld, entsteht auf einer Teilfläche von ca. 18.000 m² das Projekt „Grand Central Frankfurt – Gebäude A und B“. Dafür wird das „Betriebsgebäude West“ des bestehenden Gebäudekomplexes aus den siebziger Jahren komplett zurückgebaut. An der Stelle entstehen zwei siebengeschossige, miteinander verbundene Neubauten (Gebäude A und B), die über großflächige Außenanlagen und Innenhöfe sowie eine zweigeschossige Tiefgarage verfügen.

Sweco übernimmt die Architektur- und Tragwerksplanung für den kompletten Rückbau des Bestandsgebäudes. Anschließend beginnt der Neubau der beiden Bürogebäude mit Tiefgaragen. Die Architekten und Planer der Jo. Franzke Generalplaner GmbH und von Sweco erbringen die Architekturdienstleistungen.

Die Tragwerksplanung des Neubaus sowie die Ausschreibung und Bauüberwachung übernimmt wird ebenfalls von Sweco durchgeführt. Die Fassade wurde von der Neumann Architekten GmbH gestaltet.

Die DB Netze AG wird in beiden Gebäuden mit ca. 2.200 Mitarbeitern ihre neue Unternehmenszentrale beziehen. Die neuen Gebäude werden die LEED-Gold Standards für nachhaltiges Bauen erfüllen.

ARC_Grand_Central_900xX.jpg

ARC_Grand_Central_900xX_2.jpg

© Fotografien: Martin Leissl