Wohnhaus "Main-Arkaden"

Sechsgeschossiges Wohnhaus "Main-Arkaden" an der Gerbermühlenstraße, Frankfurt am Main

Bauherr:
PDI Property Development Investors GmbH, Düsseldorf

Architekt:
Jo. Franzke Generalplaner

Fertigstellung:
2015

BGF:
11.500 m²

Das beliebte, in Mainnähe gelegenen Deutschherrenviertel in Frankfurt am Main, entstand in den vergangenen zwanzig Jahren neu. Auf dem Baufeld Q2 an der Ecke Gerbermühlstraße / Zum Gipfelhof realisierte Jo. Franzke Generalplaner die „Main-Arkaden“.

Das sechsgeschossige Wohnhaus mit Staffelgeschoss schließt den Blockrand und führt die Arkaden der Nachbarbebauung fort. Es umfasst insgesamt 108 Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen mit Terrassen und teilweise Balkonen. Im Erd- und 1. Obergeschoss befinden sich acht Town Houses mit separatem Hauseingang in einem Arkadengang. In den oberen Geschossen sind zehn Penthouse-Wohnungen mit Dachterrassen und zwei Fünf-Zimmer-Roof Houses über zwei Etagen angeordnet.

Die Wohnungsgrößen variieren von 27 m² bis 180 m², die Raumhöhe beträgt bis zu 2,75 m und es gibt zahlreiche barrierefreie Wohnungen. In der hauseigenen Tiefgarage sind 111 Pkw-Stellplätze vorhanden. Im Innenhof wurden Grünanlagen realisiert.
Die Main-Arkaden genügen im Sinne des ökologisch nachhaltigen Bauens dem KfW 70-Energie-Standard und sind nach der EnEV 2009 geplant.

Wohnhaus "Main-Arkaden", Frankfurt am Main

Wohnhaus "Main-Arkaden", Frankfurt am Main

Wohnhaus "Main-Arkaden", Frankfurt am Main

© Bilder: Olaf Reuffurth

Cookie-Richtlinie

Unsere Website verwendet Cookies. Dadurch erhoffen wir uns Aufschluss über die Besucherzahlen. Wir verwenden diese Informationen dazu, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, und entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Die Cookies, die wir verwenden, speichern keine personenbezogenen Daten. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet.