Vorarbeiten für die Landentwicklung

Vorarbeiten für die Landentwicklung zur geplanten A 39 / B 190n

Fakten

Auftraggeber:
Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN), Regionaldirektion Braun-schweig, Amt für Landentwicklung

Projektdauer:
2009 - 2015

Projekt

Zwischen Lüneburg und Wolfsburg soll die Lücke im Fernstraßennetz durch einen Autobahnneubau geschlossen werden. Für einen Korridor von 2 km beidseits der linienbestimmten Trasse werden im Zuge unseres Projektes Teilräume herausgearbeitet, in denen der Neubau der A 39 und der B 190n durch Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz begleitet werden kann.
Für jedes dieser zukünftigen Verfahrensgebiete wurden unter intensiver Beteiligung der Straßenbauverwaltung, der Bewirtschafter, ihrer Verbände und der Kommunen die folgenden Leistungen erbracht:

  • Erfassung der Nutzungsverhältnisse sowie des Wege- und Gewässernetzes
  • Erarbeitung eines flurstückscharfen Vorschlages zur Abgrenzung des Verfahrensgebietes
  • Ermittlung der Konflikte zwischen Autobahnneubau und Landnutzung einschl. Vorschlägen zur Konfliktminderung
  • Vorschläge für Maßnahmen, unter anderem zu Wegeneubau, -ausbau, -rückbau, Unterführungsbauwerken, Brücken, Gewässerumlegungen, Anpassung von Beregnungsanlagen, geänderten Bewirtschaftungsrichtungen, Biotopanlagen
  • Darstellung der Vorschläge in Ergebniskarten im Maßstab 1 : 10.00
  • Dokumentation für jedes vorgeschlagene Verfahrensgebiet in jeweils einem Erläuterungsbericht mit Begründung, Kostenschätzung und Kartenwerk

Daten

Das Bearbeitungsgebiet umfasst die Planungsabschnitte 2 bis 5 sowie B 190 n mit einer Länge von rund 86 km und bis zu 2 km beidseits der Trasse.
Die Größe der zu untersuchenden Flurbereinigungsgebiete beträgt insgesamt rund 23.800 ha in 15 – 20 Verfahrensgebieten.

Cookie-Richtlinie

Unsere Website verwendet Cookies. Dadurch erhoffen wir uns Aufschluss über die Besucherzahlen. Wir verwenden diese Informationen dazu, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, und entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Die Cookies, die wir verwenden, speichern keine personenbezogenen Daten. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet.