Opernturm

Opernturm, Frankfurt am Main

Auftraggeber:
Opernplatz Property Holdings GmbH & Co. KG

Projektdauer:
2004 – 2011

Architekt:
Prof. Christoph Mäckler Architekten

Das Grundstück befindet sich in Innenstadtlage Frankfurts gegenüber der Alten Oper. Durch den Rothschildpark gibt es eine wichtige fußläufige Verbindung des Wohngebietes „Westend“ zur Innenstadt. In unmittelbarer Nähe des Grundstücks befindet sich die U-Bahn-Station „Alte Oper“.

Der Entwurf sieht entlang der Bockenheimer Anlage und im vorderen Bereich der Bockenheimer Landstraße eine geschlossene, siebengeschossige Blockrandbebauung mit Staffelgeschoss vor. Hinter der Blockrandbebauung erhebt sich ein ca. 170 m hohes Hochhaus mit 43 Geschossen.

Eine zweigeschossige Arkade schafft im Erdgeschossbereich eine hohe Qualität für Läden bzw. Gastronomieflächen. Die Fassade präsentiert sich entsprechend der Gestaltung des Opernplatzes in hellem Naturstein. Eine Parzellierung ist durch die unterschiedlichen Zugänge wie Durchgang zum Rothschildpark, Bürozugänge und Zufahrten gegeben. An den Stirn- und Längsseiten des Hochhauses ist die Fassade jeweils in der Mitte durch einen Einschnitt unterteilt. Diese Einschnitte strukturieren den Turm und staffeln sich mit zunehmender Höhe mehrfach in zunehmender Tiefe zurück.

Der Rothschildpark ist ein gewachsener, qualitätsvoller Quartierspark. Im Rahmen der Neubauplanung wird der Rothschildpark großzügig, unter Einbeziehung des Grundstückes der BHF-Bank, bis zur Bockenheimer Landstraße verlängert und erhält somit, gemäß dem historischen Vorbild, einen Zugang von der Bockenheimer Landstraße.

Das Gebäude besteht aus einem siebengeschossigen Blockrand, einem Hochhaus und der dazugehörigen Tiefgarage mit zwei bzw. drei Tiefgeschossen. Der Bereich zwischen Blockrandgebäude und der Ostseite des Hochhauses wird über eine Breite von ca. 9,50 m als glasüberdachte Plaza ausgebildet. Die Höhe des Blockrands beträgt ca. 29 m (OK Technik) und gliedert sich in zwei Arkadengeschosse, vier Regelgeschosse und ein Staffelgeschoss. Die Höhe des Hochhauses beträgt ca. 170 m und es hat 43 Obergeschosse. Im Sockelbereich ist eine in der Höhe profilierte 12 - 19 m hohe Lobby angeordnet. Technikgeschosse sind im 5. OG und im 40. OG angeordnet. Im 43. OG sind die Rückkühlwerke untergebracht.

Die Blockrandbebauung unterliegt wie das Hochhaus den Hochhausrichtlinien (HHR). Die Blockrandbebauung soll neben dem Hochhaus als eigenständiger Baukörper entstehen. Eine mögliche Nutzungserweiterung vom Blockrand in das Hochhaus ist möglich.

Unsere Leistungen:

  • Tragwerksplanung in Arge (federführend)
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Objektüberwachung
  • Projektmanagement
  • Vorbereitung der Zertifizierung nach Leed Gold

 

Erfahren Sie mehr

HOB_Opernturm_900xX.jpg

© Fotografien: Sweco GmbH / Gerd Kittel