Fertigteilbrücke, Hagen

Planung Bauwerk 4611, Hammacher Straße / A 46

Auftraggeber:
Landesbetrieb Straßen NRW

Baukosten:
ca. 3 Mio. €

Fertigstellung:
2018

2016 hat die Sweco GmbH den europaweiten Ideenwettbewerb des Landesverkehrsministeriums und des Landesbetriebs Straßenbau NRW gewonnen und die Fertigteilbrücke geplant.

Anders als bei konventionell gebauten Brücken, besteht die Fertigteilbrücke ausschließlich aus vorgefertigten Bauteilen. So konnte weitgehend wetterunabhängig gebaut werden. Insgesamt wurden rund 180 Fertigteile verbaut, u. a. für Widerlager, Stahlträger, Fahrbahnplatten und die Brückenkappen.

Die Autobahn 46 musste lediglich für den Abbruch und das Auflegen der Stahlträger, der Fahrbahnplatten und Kappen gesperrt werden. Beeinträchtigungen für Verkehrsteilnehmer, Industrie, Gewerbe und Anwohner konnten dadurch so gering wie möglich gehalten werden.

Nach nur 100 Tagen Bauzeit wurde am Montag, 30. Juli 2018, die Brücke in Hagen in Betrieb genommen.

Leistungen:
HOAI-Leistungsphasen 2 – 6 für Objektplanung Ingenieurbauwerke und VA Tragwerksplanung mittels BIM-Methode

Erfahren Sie mehr