Ausbau Frankenschnellweg

Kreuzungsfreier Ausbau des Frankenschnellwegs – Abschnitt Mitte

Auftraggeber:
Stadt Nürnberg – SÖR Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg

Projektdauer:
2015 – 2018

Der Frankenschnellweg verbindet das Zentrum der Stadt Nürnberg mit den von Norden und Süden kommenden Teilabschnitten der BAB 73, dem Nürnberger Hafen, der Südwesttangente und mit den angrenzenden Stadtteilen.

Der Ausbau dient dazu, die Leistungsfähigkeit des Frankenschnellwegs für das heutige und künftige Verkehrsaufkommen zu gewährleisten und Ausweichverkehr zu vermeiden. Die Baumaßnahme gliedert sich in zwei Bereiche, den Abschnitt West und den Abschnitt Mitte.

Im Abschnitt Mitte, auf den sich im Wesentlichen die zu erbringenden Leistungen beziehen, soll der Frankenschnellweg in Zukunft in einem, in sowohl offener als auch bergmännischer Bauweise zu erstellenden Tunnel geführt werden, der in offener Bauweise als zweizelliger Kastenquerschnitt hergestellt wird. Der Tunnel in Bergmännischer Bauweise wird konventionell als Druckluftvortrieb aufgefahren und in zwei Einzelröhren mit Maulquerschnitt hergestellt.

Beide Röhren haben ein gemeinsames Westportal bei km 0+950. Das Südportal ist versetzt angeordnet, sodass die Südröhre bei km 2+667 endet und die Nordröhre bei km 2+762 beginnt. Am Westportal schließt ein 115,0 m langes Trogbauwerk an. Der Tunnel ist über zwei Ein- und Ausfahrten mit der oberirdischen Verkehrserschließung verbunden und besteht aus 2 Hauptröhren, die im Richtungsverkehr betrieben werden. Beide Hauptröhren werden mit jeweils 3 Nothalte- und Pannenbuchten ausgestattet.

Unsere Leistungen:

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke Tunnelbauwerk Lph. 3 (teilweise), 5 - 7
  • Objektplanung Ingenieurbauwerke Lärmschutzwände / Stützwände Lph. 6 - 7
  • Fachplanung Tragwerksplanung Lph. 3 (teilweise), 6
  • Objektplanung Verkehrsanlagen Lph. 3 (teilweise), 5 - 7
  • Fachplanung Technische Ausrüstung Lph. 3 (teilweise), 5 – 7
  • Bearbeitung als 5D BIM Modell
  • BIM Koordinator

 

Erfahren Sie mehr

Cookie-Richtlinie

Unsere Website verwendet Cookies. Dadurch erhoffen wir uns Aufschluss über die Besucherzahlen. Wir verwenden diese Informationen dazu, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, und entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Die Cookies, die wir verwenden, speichern keine personenbezogenen Daten. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet.