Integriertes Naturtourismuskonzept Ammer

Konzept zur Entwicklung nachhaltiger touristischer Infrastruktur entlang der Ammer von der Quelle bis zur Mündung in den Ammersee

Auftraggeber:
Tourismusverband Pfaffenwinkel Ammergauer Alpen GmbH; WWF Weilheim

Projektdauer:
seit März 2018

Zunehmender Erholungsdruck aus den Ballungsräumen (München und Augsburg), sich wandelnde Bedürfnisse der Erholungssuchenden und Konflikte zwischen Freizeitnutzung und Naturschutz machen eine Strategie zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Erholungs- und Freizeiträume entlang der Ammer erforderlich. Die Entwicklung des integrierten Naturtourismuskonzepts erfolgt in unterschiedlichen, aufeinander abgestimmten Arbeitsschritten und unter intensiver Beteiligung der lokalen Akteure.

Basierend auf einer umfassenden Bestandsanalyse werden gemeinsam Ziele und Maßnahmen- bzw. Projektvorschläge für die zukünftige touristische Entwicklung der Ammer formuliert. Dabei werden die Belange von Naturschutz und Tourismus auf gleicher Augenhöhe betrachtet. Hierzu wird von Sweco ein Kriterienkatalog erarbeitet, welcher auch in Zukunft von lokalen Akuteren für eine Einschätzung von Maßnahmen verwendet werden kann.

In enger Zusammenarbeit mit potentiellen Projektträgern werden abschließend Projektabstimmungsrunden durchgeführt und konkrete Projektsteckbriefe für sechs Maßnahmen erstellt.