Nachverdichtungskonzept für den Ortskern in der Gemeinde Lilienthal

Nachverdichtungskonzept für den Ortskern in der Gemeinde Lilienthal

Fakten

Ort:
Gemeinde Lilienthal (Niedersachsen)

Auftraggeber:
Gemeinde Lilienthal, LK Osterholz (Niedersachsen)

Projektdauer:
2014 - 2015

Projekt

Anlass der Planung:
Durch die verkehrliche Entlastung (Lilienthaler Allee) und die verbesserte Anbindung des ÖPNV (Verlängerung der Straßenbahnlinie 4) können positive Impulse für eine städtebauliche Entwicklung im Ortskern gegeben werden.

Aufgabe des Nachverdichtungskonzeptes:
Formulierung von Vorschlägen und Zielen zur Attraktivitätssteigerung des stadträumlichen Zusammenhanges im Ortskern Lilienthal.

Ziel der Planung:

  • Herausarbeitung von Entwicklungs- und Nachverdichtungspotentialen.
  • Formulierung von städtebaulichen Entwicklungszielen und Gestaltungsleitlinien.
  • Formulierung von Handlungsempfehlungen und Anregungen für die Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit.

Nachverdichtung Lilienthal

Leistungen

Nach einer intensiven Bestandsanalyse (Nutzung, Verkehr, Gestaltung) wurden im Konzept folgende Themen behandelt:

  • Gliederung des Plangebietes in Teilräume.
  • Bewertung der Nachverdichtungspotentiale.
  • Städtebauliche Gestaltungsleitlinien für die Nachverdichtung (z. B. Höhenentwicklung, Raumkanten, Freiräume, Wegebeziehungen)
  • Vorschläge für Festsetzungen in nachfolgenden Bauleitplanverfahren.

Das Konzept wurde in mehreren öffentlichen Veranstaltungen vorgestellt, diskutiert und optimiert.

Nachhaltigkeitsaspekte:
Erarbeitung von selbstbindenden Gestaltungsgrundsätzen zur Nachverdichtung als Maßnahme der Innenentwicklung (§ 1 Abs. 5 BauGB)