6-streifiger Ausbau der BAB 7

6-streifiger Ausbau der BAB 7 - Abschnitt 3, von der Anschlussstelle Bad Fallingbostel (km 87,545) bis zum Autobahndreieck Walsrode (km 95,580).

Fakten

Auftraggeber:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden

Prognostizierte Verkehrsbelastung:
70.000 Kfz/24h

Baukosten:
rd. 55 Mio.€

Baulänge:
ca. 8 km

Projektdauer:
seit 2015

Projekt

Der geplante 6-streifige Ausbau der BAB 7 im Abschnitt 3 von nördlich der Anschlussstelle Bad Fallingbostel bis zum Anschluss der BAB 27 im Autobahndreieck Walsrode stellt den südlichen Teil der insgesamt 32,2 km langen Maßnahme „6-streifiger Ausbau der BAB 7 von der AS Soltau-Ost bis zum AD Walsrode“ dar.

Zur Bewältigung der Spitzenbelastungen im Reiseverkehr werden auf dem vorhandenen 4-streifigen Querschnitt seit dem Jahr 2005 zeitweise die Seitenstreifen für den Verkehr freigegeben. Die anschließenden Bereiche im Norden und im Süden der Gesamtmaßnahme sind bereits 6-streifig ausgebaut.

Der langfristige 8-streifige Ausbau der BAB 7 südlich des AD Walsrode bis zum AD Hannover-Nord befindet sich im Weiteren Bedarf.

Leistungen

  • Untersuchung der Ausbauvarianten
  • Entwurfs- und Ausführungsplanung Provisorium
  • Ausführungsplanung Endausbau
  • Absteckungsunterlagen
  • Anbindung PWC-Anlage Wolfsgrund

Cookie-Richtlinie

Unsere Website verwendet Cookies. Dadurch erhoffen wir uns Aufschluss über die Besucherzahlen. Wir verwenden diese Informationen dazu, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, und entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Die Cookies, die wir verwenden, speichern keine personenbezogenen Daten. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet.