0 of 0 for ""

Natura 2000-Verträglichkeitsprüfungen

Natura 2000 ist ein europaweit vernetztes Schutzgebietssystem zum Erhalt gefährdeter Lebensräume und Arten. Dazu gehören sowohl Gebiete der Vogelschutz-Richtlinie als auch Schutzgebiete der Fauna-Flora-Habitat (FFH) Richtlinie. Natura 2000 ist das weltweit größte grenzüberschreitende Netz von Schutzgebieten und leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz bestandsgefährdeter wildlebender Tiere und Pflanzen und damit zur biologischen Vielfalt in der EU.

Verträglichkeitsprüfung für FFH-Gebiete und Vogelschutzgebiete

Wann immer Vorhaben innerhalb oder im Umfeld eines FFH- und Vogelschutzgebietes geplant sind, müssen die möglichen Auswirkungen auf die Schutz- und Erhaltungsziele des jeweiligen Gebietes untersucht werden. Bei Vorhaben außerhalb des Natura 2000-Gebietes ist ggf. eine Vorprüfung der FFH-Verträglichkeit ausreichend. Für Vorhaben, die das Natura 2000-Gebiet direkt betreffen, ist eine vertiefende Verträglichkeitsprüfung durchzuführen. Können auch unter Berücksichtigung von sogenannten „Schadensbegrenzungsmaßnahmen“ erhebliche Beeinträchtigungen des Natura 2000-Gebietes nicht sicher ausgeschlossen werden, ist die Zulassung des geplanten Vorhabens nur über eine spezielle Ausnahmeprüfung mit klar definierten Anforderungen möglich (keine zumutbaren Alternativen und zwingende Gründe des öffentlichen Interesses sowie die Durchführung von geeigneten Kohärenzsicherungsmaßnahmen).

Langjährige Erfahrung bei unterschiedlichsten Planungsvorhaben

Swecos Fachleute besitzen umfassende und langjährige Erfahrungen in der Bearbeitung von Vorprüfungen und Verträglichkeitsprüfungen für zahlreiche FFH-Gebiete und Vogelschutzgebiete hinsichtlich unterschiedlichster Planungsvorhaben. Das Spektrum reicht hier von Straßen- und Schienenprojekten bis hin zu Versorgungsleitungen und Entsorgungsleitungen. Falls erforderlich erarbeiten wir auch die notwendigen Unterlagen für die Zulassung des Vorhabens im Rahmen einer Ausnahmeprüfung inklusive der Ermittlung und Planung von Kohärenzsicherungsmaßnahmen.

Neubau einer Abwasserdruckleitung von Tropical Islands zum Schmutzwasserpumpwerk Leibsch

Die geplante Trasse verläuft durch ein Europäisches Vogelschutzgebiet (SPA). Daher war zu prüfen, ob das Projekt zu erheblichen Auswirkungen auf das Natura 2000-Gebiet führen kann. Geprüft wurden hierbei die einzelnen Erhaltungsziele des Europäischen Vogelschutzgebietes sowie mögliche Beeinträchtigungen dieser Schutzziele.

Abwasserdruckleitung, Tropical Islands
Susanne Winkelman

Susanne Winkelmann

Artenschutzfachbeiträge, Natura 2000-Verträglichkeitsprüfungen
Joachim Bender

Joachim Bender

Landschaft & Ökologie

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Hinterlassen Sie hier Ihre Daten – unsere Expert*innen helfen Ihnen gern weiter. Wir sorgen dafür, dass Sie mit der richtigen Person in Kontakt kommen. Vielen Dank!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.