0 of 0 for ""

Erschließung des Bebauungsplans Hummelsbüttel 28 ‚Rehagen‘, Hamburg

Auftraggeberin

HIG Hamburger Immobilienentwicklungsges. mbH

Fachbereich

Straßeninfrastruktur

Projektdauer

2016 – 2021

SDG 11 Nachhaltige Städte und Gemeinden

Neubau einer Wohnerschließung auf einer ehemaligen Weidefläche

Facettenreiche Planung und anspruchsvolle Koordination von Hochbau und Tiefbau

Die Aufgaben der Planung für die kompletten öffentlichen Erschließungsanlagen umfassten neben den Verkehrsanlagen – Erschließungsstraße Butterbauernstieg – auch die Regenwassersiele, die Schmutzwassersiele innerhalb und außerhalb des Erschließungsgebietes, das Regenrückhaltebecken und das Straßenbegleitgrün.

Im Zuge der Unterbringung von Geflüchteten wurde zum Teil erst der Hochbau realisiert, anschließend folgten die Tiefbauarbeiten. Zeitweise wurden auch die Hoch- und Tiefbauarbeiten parallel durchgeführt. Somit entstand ein hoher Aufwand an Koordination zwischen den Hochbau- und Tiefbaufirmen während der Planung und Ausführung. Unsere verstärkte Präsenz auf der Baustelle leistete einen Beitrag dazu, dass trotz der ungewöhnlichen Gegebenheiten auf der Baustelle die Einhaltung von Kosten und Terminen erreicht wurde.

Der Endausbau der öffentlichen Verkehrsanlagen erfolgte im Anschluss an die Hochbauarbeiten. Die Tiefgaragenzu- und -ausfahrten mussten während des Endausbaus offengehalten werden. Durch umfangreiche Abstimmungen mit der Auftraggeberin und der Tiefbaufirma wurde ein Ablaufplan der Bauarbeiten erstellt, der zum einen die Anlieger und zum anderen den Bauendtermin berücksichtigte.

Erschließung Bebauungsplan Hummelsbüttel 28, Hamburg

Nachhaltigkeit

Entsprechend der wasserwirtschaftlichen Zielsetzung in der Freien und Hansestadt Hamburg, anfallendes Oberflächenwasser möglichst im Einzugsgebiet zu belassen und eine offene Oberflächenentwässerung vorzusehen, sollte das anfallende Niederschlagswasser im Gebiet verbleiben.

Da der Untergrund jedoch nicht gut versickerungsfähig ist, wurden ungedichtete Gräben und ein Regenrückhaltebecken geplant und erstellt, die eine möglichst lange Verweildauer des Niederschlagswassers im Erschließungsgebiet ermöglichen. Die Ableitung erfolgt gedrosselt in ein vorhandenes Regenwassersiel in der angrenzenden Hauptverkehrsstraße.

Erschließung Bebauungsplan Hummelsbüttel 28, Hamburg

Technische Daten

StraßenlängeRd. 300 m
SchmutzwassersielRd. 70 m
RegenwassersielRd. 320 m
GräbenRd. 100 m
RegenrückhaltebeckenRd. 600 m³
ErschließungsflächeRd. 5 ha

Unsere Leistungen

  • Objektplanung Verkehrsanlagen: Lph. 1-8, Örtliche Bauüberwachung
  • Objektplanung Ingenieurbauwerke: Lph. 1-8, Örtliche Bauüberwachung
  • Objektplanung Freianlagen: Lph. 1-8
  • Koordinierungsleistungen
  • Leitungsbestands- und Trassenplan

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Hinterlassen Sie hier Ihre Daten – unsere Expert*innen helfen Ihnen gern weiter. Wir sorgen dafür, dass Sie mit der richtigen Person in Kontakt kommen. Vielen Dank!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.